Kranarten, Liebherr

Kranführerschein über 300 kNm

Hallenkran, Dreh-und Auslegerkran (Bau), Fahrzeugkran

Gut zu wissen, es gibt 3 verschiede Kranführerscheine, mit insgesamt 72 Unterrichteinheiten für das Berechtigte führen aller Kräne.

Man unterteilt sie in:

  • Lauf-Bock kran und Portalkran, (24UE)
  • Drehkran-Auslegerkran (24UE)
  • Fahrzeugkran-Ladekran (24UE)
 

Der Lauf- Bock und Portalkran über 300 kNm (Hallenkran)

Der sehr interessanter und abwechslungsreicher Kurs, nimmt 15 Unterrichtseinheiten in Anspruch.          Man lernt die Gesetzlichen Bestimmungen eines Krans, die Bauart eines Laufkran, Bock – und Portalkran. Außerdem  die Sicherheitseinrichtungen und den sicheren Betrieb. Die letzten 2 Abende vom Kurs wird für die Schriftliche Computerprüfung gelernt. Für alle die Angst vor Mathematik haben, lasst euch nicht einreden dass es so schwer sei, beim Kranführerschein bekommt man es sehr einfach Erklärt.

Am Kran Prüfungstag wird zuerst mit der praktischen Prüfung begonnen, die Kraneinschulung erfolgt kurz davor. Keine Angst, es ist eine sehr einfache Übung etwas von A nach B zu transportieren. Es geht nicht darum das du es perfekt machst, sondern dass du ein Gefühl für den Kran bekommst. Die Erfahrung für das Kranfahren holst du dir dann in der Praxis 😉.
Die schriftliche Kranprüfung ist anschließend im Computerraum, wo ihr 50 min Zeit habt um die Fragen richtig zu beantworten. Viel Glück!!!

Drehkran-Auslegerkran (Drehkran ist der meistgesehene Kran auf den Baustellen)

Der Dreh-Auslegerkranführerschein über 300 kNm ist schon etwas schwerer als der Lauf-, Bock und Portalkran über 300 kNm. Da der Kran nicht mehr von zwei Seiten gestützt wird, kommt man mit dem Hebelgesetz in Berührung. Aber wiederum sage ich euch, habt keine Angst den der Hersteller des Krans hat die meiste Rechnerei für uns übernommen und wir müssen nur noch eine Tabelle ablesen 😊.

Fahrzeugkran-Ladekran

Allgemein muss man sagen, wer den Dreh-Auslegerkran, Lauf-, Bock und Portalkranschein gemacht hat, braucht sich beim Fahrzeugkran und Ladekran keine Gedanken mehr machen. Grundsätzlich ist es zu 80 % immer der Selbe Stoff, nur hat jeder einzelne Kranführerschein seine Besonderheiten. Die Schwerpunkte unterscheiden sich durch, die Auslegerarten und deren Hebelgesetzberechnungen.

Wie viel kostet der Fahrzeugkran -und Ladekran? 

In Österreich liegt der Preis für den Fahrzeug- und Ladekranschein zwischen €260 und €450 zu ca. 24 Unterrichtseinheiten. 

FAZIT:

Meiner Meinung nach sind es einfach viel zu viele Unterrichtseinheiten. Meiner Ansicht nach hätten 15 Unterrichtseinheiten ausgereicht. Bitte habt keine Angst, der Stoff ist mehr als machbar 😉 

In einem anderen Beitrag erfahren Sie mehr über den Kurs und die Prüfungen des Hubstaplers.

2 Kommentare zu „Kranführerschein über 300 kNm“

  1. Habe ebenfalls vor kurzer Zeit den Kranführerschein gemacht und stimme dir zu.
    Es ist sehr viel Zeit für das was abverlangt wird.
    Aber ich würde es wieder tun.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top